KALTER  STAHL                       

Der letzte, noch erhaltene Siemens-Martin-Ofen in Westeuropa

 

Es ist still. Sehr still. Riesige Haken hängen an alten Stahlseilen von den Krananlagen herunter. Absolut nichts bewegt sich. Wie ein schlafendes Ungeheuer ragt die gewaltige Erscheinung des Siemens-Martin-Ofens Nr. XII zur Hallendecke auf. Der letzte seiner Art in Westeuropa. Seit Ende 1993 steht der Betrieb des ehemaligen Stahl- und Walzwerkes Brandenburg still. In dem jetzigen Museum kann man nun auf Streifzug gehen, sich hinein versetzten in das einst rege Treiben der Stahlherstellung mit dem enormen Lärm und der unerträglichen Hitze. Ehrfürchtig steht man nun vor all diesen Relikten mit ihren deutlich sichtbaren Abnutzungen.

Hinterlassenschaften einer vergangenen industriellen Ära.

 

Ein Monument.

 


 

 

 

Die Galerien sind eröffnet.

Es gilt einzutauchen in differierende Welten.

Ästhetik - Geschwindigkeit - Weite - Helligkeit- Stille - Freiheit - Einsamkeit.

 

Eine emotionale Sammlung.

 

 

 Kontakt