Tiefflieger         

Luft und Strömung

 

Stets war es das Bestreben der Ingenieure, die Luft zu bezwingen, ihr gar zu gefallen.

Es wurde geformt, gebogen, genietet, geschweißt, abgewinkelt, verkleidet und poliert.

Anschmiegen sollte sich die Luft, sanft und widerstandslos über die Oberflächen gleiten.

 So entstanden Karosserien von unvergleichlicher Ästhetik und Eleganz.

Und der Luft gefiel es.

 

Nun konnte gefochten werden.

Schnell und immer schneller stießen die Gefährte wie Pfeile durch das alles umfassende Dickicht der Luft.

Wollten sich gar vom Boden lösen. Doch die Luft bewahrte ihren Stolz, hielt die Gefährte am Boden.

Der gute alte Reifen, bangend seiner Bestimmung, verneigte sich nun vor der Luft und griff noch fester den Boden.

Denn fliegen, das sollten doch nur die Vögel...

  


 

 

 

Die Galerien sind eröffnet.

Es gilt einzutauchen in differierende Welten.

Ästhetik - Geschwindigkeit - Weite - Helligkeit- Stille - Freiheit - Einsamkeit.

 

Eine emotionale Sammlung.

 

 

 Kontakt